Saunahölzer

Holzarten für den Saunabau

Die Eignung der Hölzer richtet sich nach dem Verwendungszweck (Wände – Innenausstattung) und der Art (Elementsauna – Massivsauna) einer Sauna. Jedes Holz hat seine Besonderheiten in Bezug auf Festigkeit, Oberflächenerwärmung, Feuchtigkeitsaufnahme, Speicherwirkung und Haltbarkeit. Wir Tischler kennen die Qualitäten und Vorzüge der verschiedenen Hölzer und helfen bei der Auswahl.

In der folgenden Tabelle sind die gängigsten Saunahölzer und die jeweils möglichen Verwendungsmöglichkeiten aufgelistet.

Ist die von Ihnen gewünschte Holzart nicht dabei? Zögern Sie nicht uns danach zu fragen. Die Aussenseite einer Elementsauna kann in beinah jeder Holzart ausgeführt werden.

  • Holzart Herkunft Farbe, Struktur Innenwände

    Elementsauna

    Aussenwände

    Elementsauna

    Bänke, Liegen Massivsauna
    Altholz (vorw. Fichte) Österreich dunkelbraun grau x x
    Erle Europa rötlich, lebhaft x x x
    Espe Europa hell, ruhig x x x
    Fichte Österreich hellbraun, astig x x x
    Fichte nordisch (Polarfichte) Nordeuropa hellbraun, kleinastig, feinjährig x x x (astrein) x
    Hemlock (Hemlocktanne) Nordamerika rötlich, feingemasert x x x x
    Lärche Österreich rötlich, ruhig bis lebhaft x

    Gartensauna

    Linde Europa hell, ruhig x
    Tanne Österreich hellbraun, astarm, harzarm x
    Rotzeder (Western Red Cedar, WRC) Nordamerika hell- rötlich- bis dunkelbraun, feingemasert x x x x
    Zirbe (Zirbel, Arve) Österreich hellbraun, markante Äste x x x
    Thermoholz dunkel geräucherte Hölzer wie z.B. Ahorn, Erle, Espe, Esche x x x
    Furnier Furnierte Saunapaneele sind in fast jeder Holzart möglich x x